PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE

BIRTHE SCHULZ

Osteopathin D.O. (F)

Heilpraktikerin

Physiotherapeutin


Telefon 0951 / 917 81 86

Gutenbergstraße 4a

96050 Bamberg

GESCHICHTE

Das Wort Osteopathie setzt sich zusammen aus "osteon" = Knochen, Struktur und "pathos" = Leiden, Krankheit.


Namensgeber und Gründervater der Osteopathie war der amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917).

Er gründete 1894 die erste osteopathische Hochschule in Kirksville (Missouri, USA). Seit Anfang des 20. Jahr-

hunderts verbreitete sich die Osteopathie auch in Europa. Angefangen in London über Frankreich und Belgien gelangte sie ca. 1980 nach Deutschland.



PHILOSOPHIE

Andrew Taylor Still betonte stets die Gesundheit des Patienten, da nur Sie den Körper in ein Gleichgewicht bringen kann, in dem Heilung stattfindet. Stills Lehre der Osteopathie basiert auf fünf umfassenden und sich wechselseitig beeinflussenden Prinzipien:


  • Der menschliche Körper funktioniert als Einheit.
  • Der Körper verfügt über selbstheilende Mechanismen.
  • Struktur und Funktion stehen in Wechselbeziehung zueinander.
  • Die Mobilität aller Gewebe, Knochen und Organe muss gewährleistet sein, damit ein physiologisches Funktionieren möglich ist.
  • Alle Flüssigkeiten im Körper müssen gut fließen können.