PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE

BIRTHE SCHULZ

Osteopathin D.O. (F)

Heilpraktikerin

Physiotherapeutin


Telefon 0951 / 917 81 86

Gutenbergstraße 4a

96050 Bamberg

ARBEITSWEISE DES OSTEOPATHEN

Im Anschluss an die Anamnese erstellt der Osteopath einen ausführlichen körperlichen Befund. D.h. mit seinen Händen führt er osteopathische Tests im Bereich des parietalen, viszeralen und cranio-sacralen Systems durch, diese geben ihm Hinweise auf Funktionseinschränkungen im Körper. Er betrachtet hierbei den Menschen in

seiner Gesamtheit, d.h. er untersucht den ganzen Körper. Durch sanfte osteopathische Techniken werden die Mobilitätseinschränkungen gelöst. Der Körper bekommt dadurch die Möglichkeit Selbstheilungskräfte zu

aktivieren um Heilung stattfinden zu lassen.


Da sich der Körper nach jeder Behandlung, vergleichbar mit einem Mobile, neu einrichtet, werden die Behand-lungen in ca. 3-6 wöchigen Abständen durchgeführt.



WANN IST OSTEOPATHIE SINNVOLL?


Alle Menschen, in jeder Lebenslage und jedem Alter, die Probleme haben, welche die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinträchtigen, können von einer osteopathischen Behandlung profitieren.


BEHANDLUNG

Eine osteopathische Behandlung kostet 70 Euro und dauert ca. 50 Minuten. Bitte planen Sie für den Besuch in meiner Praxis eine Stunde ein. Bitte bringen sie eventuell vorhandene ärztliche Befunde zur ersten Behandlung mit.


Als Heilpraktikerin rechne ich gemäß der Gebührenverordnung für Heilpraktiker (GebüH) ab. Die osteopathische Behandlung ist eine private Leistung. Die Abrechnung über die gesetzlichen Krankenkassen ist in der Regel nicht möglich. Dennoch wird die Kostenübernahme oder Bezuschussung der osteopathischen Behandlung von den einzelnen Kassen oder Zusatzversicherungen unterschiedlich gehandhabt.


Bitte setzten Sie sich, bestenfalls bereits vor dem ersten Behandlungstermin, mit Ihrer Krankenkasse in Verbin-

dung um eine eventuelle Kostenübernahme abzuklären.